Märkte       Goethestraße 13 · Neumünster · 04321 92680         Hansaring 156 · Neumünster · 04321 12524

Nahrung für das Gehirn Edeka Meyers

Diese Nahrungsmittel geben Energie für das Gehirn und verbessern den Fokus

Müdigkeit ist eine moderne Epidemie. Die Mehrheit von uns wird Tag für Tag von Erschöpfung geplagt. Du trinkst Koffein, um in den Tag zu starten, isst raffinierte Kohlenhydrate für einen Mittagsschub, verschlingst Süßigkeiten um den geliebten Zuckerspiegel hoch zu bekommen, und dann......kracht es!

Ein Schleier legt sich über das Gehirn und man kann nicht einmal Sätze beenden oder daran denken, das Kind von der Schule abzuholen. (Naja, vielleicht nicht ganz so extrem aber wir hoffen Sie verstehen was wir meinen)

Dieser rücksichtslose Zyklus von Überkoffeinierung und Überlastung des sogenannten "Treibstoffs" erschöpft tatsächlich den Energiespeicher des Körpers. Aber was können wir essen, um unsere geistige Klarheit zu verbessern?

Wir haben eine Liste von Nahrungsmitteln(für’s Gehirn) zusammengestellt, die man täglich essen kann um die wertvolle Energie zu erhalten (oder zu beleben).

Selbstverständlich besitzt keine einzige Nahrung wundersame Kräfte, die einen den ganzen Tag über mit Energie zu versorgen. Die gesamte Ernährung sollte somit berücksichtigt werden, wenn man Lebensmittel zu sich nimmt, die Energie fördern. Wenn die eigene Ernährung durchweg ungesund ist, „fühlt“ man die Energie dieser Lebensmittel möglicherweise nicht in vollem Umfang.

 

1. Chlorophyllreiche Lebensmittel

Chlorophyll ist das grüne Blut der Pflanzen. Das Chlorophyll ist fast identisch mit unserem eigenen Blut und liefert eine sauerstoffdurchlässige Energieübertragung in unseren Blutkreislauf, die unseren Zellen eine lang anhaltende Vitalität verleiht. Dadurch wird natürlich unsere Gehirnfunktion optimiert.

Je dunkler das Blattgrün, desto mehr Chlorophyll enthält es. Erfrischen Sie Ihr Leben täglich mit einem frischen Salat oder Saft:

  • Grünkohl
  • Mangold
  • Rucola
  • Petersilie
  • Koriander
  • Sprossen

Auf der nächsten Ebene haben wir die nährstoffreichen Algen wie:

  • Blaugrüne Algen
  • Spirulina

...die alle bequem in Pulverform erhältlich sind, um Ihren Power-Smoothie auf Vordermann zu bringen. Weizengras ist auch eine der besten Quellen für Chlorophyll. 

 

2. Superfoods

Superfoods ist nur eine weitere Möglichkeit zu sagen, dass ein bestimmtes Lebensmittel ein Dutzend oder mehr nützliche Eigenschaften hat. So enthält beispielsweise ein Superfood typischerweise hohe Mengen an Nährstoffen und Phytochemikalien. 

 

3. Essentielle Fettsäuren

Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle bei der Gehirnfunktion. Es gibt drei Arten von Omega-3-Säuren: ALA, EPA und DHA, von denen jede ihre eigenen Vorteile hat. DHA ist hier unser Highlight, das in Fischen wie Wildlachs, Sardinen, Thunfisch, Makrele und Forelle vorkommt.

DHA ist entscheidend für das Gedächtnis und die Ernährung des Gehirns. Da wir in unserem Körper kein DHA produzieren, müssen wir natürliche Quellen davon essen oder es in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen.

  • Leinsamen
  • Hanfsamen
  • Chiasamen
  • Walnüsse

 

In denen wimmelt es von ALA (Alpha-Linolensäure), einem gesunden pflanzlichen Omega-3, das hilft, unser Gehirn frisch und vital zu halten.

 

4. Gesunde Kohlenhydrate

Brauner Reis, Süßkartoffeln oder Vollkorn wie Haferflocken geben Energie in Form von Glukose. Diese hirnfreundlichen komplexen Kohlenhydrate haben einen niedrigen glykämischen Index (GI), das ist die Rate, mit der Zucker (aus der Nahrung) in das Gehirn und die Körperzellen gelangt.

Wenn man Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index essen muss/möchte (wir alle betrügen uns selbst mit einigen süßen Leckerbissen!), ist es besser, diese direkt nach einer Mahlzeit zu konsumieren, da das Essen in Verbindung mit anderen Lebensmitteln den Eintritt von Zucker in Ihren Blutkreislauf und das Gehirn verlangsamt und einen Hardcore-Crash später verhindert.