Märkte       Goethestraße 13 · Neumünster · 04321 92680         Hansaring 156 · Neumünster · 04321 12524

Photo by Alexandr Podvalny from Unsplash

Nicht nur im Sommer perfekt: 15 Lebensmittel die den Körper fit halten

Diese Lebensmittel mit hohem Wassergehalt sind erfrischend, mit Nährstoffen gefüllt und natürlich kalorienarm.

Nach einer alten Faustregel sollst man acht Gläser Wasser pro Tag trinken (einige Experten empfehlen sogar noch mehr). Das kann an einigen Tagen eine gewaltige Aufgabe sein, aber hier ist der Clou: Man muss nicht mehr das ganze Wasser trinken. Etwa 20% unserer täglichen H2O-Aufnahme können aus festen Lebensmitteln kommen, vor allem Obst und Gemüse.

 

Gurke

Wassergehalt: 96,7%

Dieses perfekte Sommer-Gemüse, das den höchsten Wassergehalt von Gemüsesorten aufweist, ist perfekt in Salaten oder z.B. in Scheiben geschnitten und serviert mit etwas Quark/Hummus/Sour Creme.

Wenn man die hydratisierende Kraft der Gurke noch etwas aufmotzen möchte, kann man mit fettfreiem Joghurt, Minze und Eiswürfel z.B. eine Gurkensuppe machen. Gekühlte Gurkensuppe spendet Wasser und ist erfrischend und lecker zu jeder Jahreszeit.

 

Eisbergsalat

Wassergehalt: 95,6%

Eisbergsalat neigt dazu, einen schlechten Ruf zu bekommen. Gesundheitsexperten empfehlen immer öfter dunkleres Gemüse wie Spinat oder Romana-Salat, die höhere Mengen an Ballaststoffen und Nährstoffen wie Folsäure und Vitamin K enthalten. Wenn es um den Wassergehalt geht, ist er aber nicht zu schlagen: Knuspriger Eisberg hat den höchsten Wassergehalt von allen Salatsorten. Gefolgt von Butterkopf, grünem Blattsalat und Romana-Salat.

Also, wenn die Temperatur steigt: Eisberg auf Sandwiches oder als Salatbett für einen gesunden Hähnchensalat. Noch besser: Die Blätter als Wrap für Tacos und Burger.

 

Sellerie

Wassergehalt: 95,4%

Wie alle Lebensmittel, die einen hohen Wassergehalt haben, hat Sellerie nur sehr wenige Kalorien. Nur 6 Kalorien pro Stiel.

Sellerie enthält Folsäure und Vitamine A, C und K. Und dank seines hohen Wassergehalt neutralisiert Sellerie Magensäure und wird oft als natürliches Heilmittel für Sodbrennen empfohlen.

 

Radieschen

Wassergehalt: 95,3%

Dieses erfrischende Wurzelgemüse ist eine Leuchte in Frühjahr-und Sommersalaten. Sie bieten einen würzig-süßen Geschmack, und noch wichtiger, sie sind mit Antioxidantien wie Catechin (auch in grünem Tee enthalten) gespickt.

Die knusprige Textur macht auch Radieschen zu einer perfekten Ergänzung in gesunden Sommer sowie Krautsalaten.

 

Tomaten

Wassergehalt: 94,5%

Geschnittene und gewürfelte Tomaten werden immer ein Standbein von Salaten, Saucen und Sandwiches sein. Bei einigen Sorten bekommt man diese große Geschmacksexplosion, wenn man in sie hinein beißt.

Traubentomaten, Basilikum Blätter, und kleine Stücke Mozzarella auf einen Zahnstocher: fertig ist die schnelle und einfache Vorspeise.

 

Grüne Paprika

Wassergehalt: 93,9%

Paprika aller Schattierungen haben einen hohen Wassergehalt, aber grüne Paprika hat im Gegensatz zu den roten und gelben Sorten den höheren Wassergehalt. Grüne Paprika enthält zudem genauso viele Antioxidantien wie ihre etwas süßeren Geschwister.

 

Blumenkohl

Wassergehalt: 92,1%

Lassen wir uns nicht von dem blassen Teint vom Blumenkohl täuschen: Neben viel Wasser sind diese unscheinbaren Blüten mit Vitaminen und Phytonährstoffen vollgepackt.

Croutons für einen Salat? Klappt wunderbar mit ein paar Röschen Blumenkohl.

 

Wassermelone

Wassergehalt: 91,5% Wasser

Es ist ziemlich offensichtlich, dass Wassermelonen voll und gut mit Wasser bestückt sind. Diese saftige Melone ist aber auch eine reiche Quellen Lycopin, ein Krebs-bekämpfendes Antioxidans welches oft in rotem Obst und Gemüse gefunden wird. In der Tat enthält die Wassermelone mehr Lycopin als rohe Tomaten etwa 12 Milligramm pro Stück, im Vergleich zu 3 Milligramm pro mittelgroßer Tomate.

 

Spinat

Wassergehalt: 91,4% Wasser

Ein Stapel rohe Spinat Blätter auf dem Sandwich/Brot oder Salat bietet viel „eingebaute“ Hydratation. Spinat ist reich an Lutein, Kalium, Ballaststoffen und Folat. Eine Hand voll rohe Blätter enthalten 15% des täglichen Vitamin E Bedarfs.

 

Sternenfrucht

Wassergehalt: 91,4% Wasser

Diese tropische Frucht, auch bekannt als Karambole, kommt in süßen und scharfen Sorten und hat eine saftige Textur ähnlich wie Ananas. Seine auffällige Form sieht gut aus in einem Obstsalat oder als essbare Garnierung auf dem Rand eines Sommer-Cocktails. Als zusätzlichen Bonus ist sie reich an Antioxidantien.

Kurze Anmerkung: Menschen mit Nierenproblemen sollten Sternenfrucht wegen seines hohen Niveaus an Oxalsäure eher meiden.

 

Erdbeeren

Wassergehalt: 91,0%

Alle Beeren sind gut für die Hydratation, aber saftige rote Erdbeeren sind meist das Beste aus dem Haufen. Himbeeren und Heidelbeeren haben rund 85% Wasser, während Brombeeren mit 88,2% etwas mehr aufweisen.

 

Brokkoli

Wassergehalt: 90,7%

Wie sein Cousin Blumenkohl, gibt Brokkoli einem Salat den nötigen Crunch. Viel Kalium, Vitamin A und Vitamin C. Brokkoli ist das einzige Kreuzblütler-Gemüse mit einer erheblichen Menge an Sulforaphan, eine starke Verbindung, die die körpereigenen Enzyme steigert.

 

Grapefruit

Wassergehalt: 90,5%

Diese saftige, würzige Zitrusfrucht kann helfen, den Cholesterinspiegel zu senken. Forscher sagen, dass Verbindungen in der Frucht helfen, Fett zu verbrennen und den Blutzucker stabilisieren. Das wiederum hilft, den Heißhunger zu reduzieren.

 

Baby Karotten

Wassergehalt: 90,4%

Eine Karotte ist eine Karotte, richtig? Nicht wenn es um den Wassergehalt geht. Wie sich herausstellt, ist in Baby-Karotten mehr Wasser als in normalen Karotten(nur 88,3% Wasser) enthalten.

Leichter Snack: In Hummus oder Guacamole tauchen oder - für ein bisschen Crunch auf Salat oder Salsas.

 

Cantaloup-Melone

Wassergehalt: 90,2%

Diese saftige Melone bietet sehr wenige Kalorien, liefert aber volle 100% der empfohlenen täglichen Einnahme von Vitamine A und C.

 

Für mehr Infos rund um Gemüse, sprechen Sie bitte unsere Mitarbeiter im Markt an.