Märkte       Goethestraße 13 · Neumünster · 04321 92680         Hansaring 156 · Neumünster · 04321 12524

Essen mit Kindern Edeka Meyers

Warum Essen mit den Kindern so wichtig ist

Die meisten Eltern würden zustimmen, dass es wichtig ist ihren Kindern regelmäßige und nahrhafte Mahlzeiten zu servieren, aber was ist mit den Mahlzeiten mit der Familie? Wir wissen, dass es nicht immer einfach ist die Zeit zu finden, sich als Familie zusammenzusetzen und eine Mahlzeit zu essen, aber es ist wichtig es zu versuchen und das Zusammensein zu einer Priorität zu machen.

Sich zusammenzusetzen, um eine Mahlzeit zu essen ist eine gute Möglichkeit die Zeit, als Familie zu verbringen. Diese „Quality Time“ fördert die Unterhaltung und bietet die Möglichkeit für einen offenen Kommunikationskanal zwischen den Familienmitgliedern. Dies kann Kinder dazu ermutigen, positive Erfahrungen über ihren Tag auszutauschen und schafft eine angenehme Umgebung für Diskussionen.

 

Positive Beziehung zu Körper und Lebensmittel

Neben der Schaffung einer Plattform für eine offene Kommunikation innerhalb eines Haushalts können Familienmahlzeiten gesunde Essgewohnheiten und Einstellungen fördern, was wichtig ist, um Kinder zu ermutigen, eine positive Beziehung zu Lebensmitteln und ihrem Körper aufzubauen. Die Etablierung gesunder Essgewohnheiten und Einstellungen in den ersten Jahren kann ein Kind davor schützen Probleme mit der Ernährung zu entwickeln. Da Nahrung der Treibstoff für unseren Körper ist, ist es wichtig, dass wir die Beziehung zur Nahrung positiv gestalten.

 

Also, wie können Familienmahlzeiten wirklich helfen?

Es sind die Gespräche, Einstellungen und Verhaltensweisen beim gemeinsamen Essen als Familie, die die Beziehung Ihres Kindes zum Essen stark beeinflussen können. Wir alle wissen, dass Eltern Vorbilder sind und Kinder wie Schwämme das, was sie sehen, hören und wahrnehmen aufsaugen. Deshalb ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Wissen und die Gewohnheiten die Kinder vom Esstisch „sammeln“, wahrscheinlich ein Leben lang mitgenommen werden.

Es ist wichtig die Schlüsselbotschaften zu verstärken, um Kindern zu helfen, eine positive Beziehung zur Nahrung und zu ihrem Körper aufzubauen. Eltern sollten ihrem Kind mitteilen, dass Gesundheit wichtiger ist als das Aussehen. Dazu gehört auch, die Kinder zu einer ausgewogenen Ernährung zu ermutigen, um gesund zu sein und sich wohl zu fühlen und Energie zu haben, anstatt Gewicht zu verlieren oder Fett zu vermeiden.

Lebensmittel sollten nicht als "schlecht" oder "Schrott" bezeichnet werden die "fett" machen, da dies zu Schuldgefühlen bei bestimmten Lebensmitteln führen kann. Es wird auch nicht empfohlen, Begriffe wie "gut" oder "sauber" zu verwenden, um Lebensmittel zu beschreiben. Vielmehr sollte vorgeschlagen werden, den Kindern den Unterschied zwischen "alltäglichen" und "gelegentlichen" Lebensmitteln zu erklären. Das Hauptaugenmerk der Mahlzeiten sollte auf wertvolle Kommunikation gelegt werden, nicht auf Kommentare darüber was das Kind isst und wie viel.

 

Je öfter man zusammen isst, desto besser

Wenn Kinder beobachten, dass ihre Eltern regelmäßig eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen und kommunizieren, dass gesunde Lebensmittel ihren Körper mit Energie versorgen, werden Kinder eher in die Fußstapfen ihrer Eltern treten, wenn sie eine Vielzahl von Lebensmitteln genießen und eine gesunde Beziehung zu Lebensmitteln haben. Eine ausgewogene Ernährung bedeutet manchmal auch, Nahrungsmittel in Maßen zu sich zu nehmen. Dies sollte den Kindern ebenso vermittelt werden.

Gemeinsame Essenszeiten können hektisch sein und der Versuch, alle Familienmitglieder dazu zu bringen jeden Tag eine Mahlzeit zusammen zu genießen, ist vielleicht auch nicht möglich. Ein Abendessen pro Woche sollte es aber schon sein. Je öfter Familien zusammen essen können, desto besser ist dies für die gesunde Ernährung Ihrer Kinder. Dies kann wiederum dazu beitragen, dass sich schlechte Essgewohnheiten und ein negatives Körperbild entwickelt.